Vom Reisen träumen

8/04/2014




Schon Oscar Wilde sagte…
Wir könne von Reisen träumen – oder sie erleben.

Wir haben mitterweile schon den 3. Punkt unserer Reise abgehakt und sind bereits auf dem Weg nach Barcelona. Da es mit der Reservierung nicht geklappt hat, sitzen wir nun ca. 5h am Valence TGV Bahnhof fest, der genau einen Zeitungsladen hat. Dieser hat natürlic nur französische Bücher und Zeitungen! Wifi gäbe es auch, allerdings kann uns keiner sagen wie es funktioniert, da man nur hört “I can’t speak english”!!!
Gut, dass wie Frankreich bald hinter uns lassen und Spanien einen Besuch abstatten!

So nun aber zu Nizza. Am Donnerstag Mittag sind wir in Nizza angekommen. Die Suche nach unserer Unterkunft verlief schwieriger als erwartet, da wir laut Airbnb die Hausnummer 60 suchen mussten und es einfach keine Nummer 60 gab! Also liefen wir die Straßen mit unseren schweren Rucksäcken ca. 10 Mal bei gefühlten 50° ab, da wir schlicht der Meinung waren, dass wir sie alle nur übersehen. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen konnten war, dass Agnes (unser Host) die falsche HN bei Airbnb angegeben hatte! Da konnten wir uns natürlich blöd suchen! ;) Es klärte sich dann allerdings alles auf, nachdem wir Agnes angerufen hatten und sie kam uns auch schon entgegen. In der Wohnung angekommen, waren wir einfach nur froh, dass wir unsere Rucksäcke abstellen konnten.

Es war brütend heiß und zu unserem entsetzen gab es keine Klimaanlage – was wir aber erst in der Nacht so richtig merken sollten! Die Wohnung war nur ein Studio mit Podest und es gab nur ein Fenster, d.H. Lüften um die Wohnung abzukühlen war nicht wirklich möglich. Nachdem wir unser Gepäck abgestellt hatten, machten wir uns sofort auf den Weg zum Strand. Nach nur 15 Minuten Fußweg später lag uns das traumhafte türkisfarbene Meer der Cote d’Azur zu Füßen! Es war ein Steinstrand, was das Wasser wunderbar klar machte. Nur zum Liegen waren die Steine nicht besonders bequem ;).

So verbrachten wir den ersten Nachmittag in Nizza mit baden und sonnen. Abends machten wir uns dann auf die Suche nach etwas zu Essen. Was wir fanden war wohl eines der besten Restaurants auf unserer Reise! Das L’Ybanne in Nizza kann ich jedem nur ans Herz legen, der diese Stadt einmal besucht! Preislich etwas teurer, wobei die Portionen auch entsprechend groß waren. Ich hatte jedenfalls den wunderbarsten Meeresfrüchte-Salat den ich jemals gegessen hatte!

Den 2. Tag in Nizza starteten wir damit, im Waschsalon gegenüber endlich unsere Wäsche zu
waschen. Da der Himmel über Nizza ziemlich bewölkt war beschlossen wir danach ein Wenig shoppen zu gehen. Am Vortag hatten wir eine Menge Shops entdeckt, die wir besuchen wollten. Gegen Mittag kam endlich die Sonne hinter den Wolken hervor und es wurde wieder unerträglich heiß. Daher beschlossen wir wieder baden zu gehen. Abends erkundeten wir die Altstadt Nizza’s, die sich als richtig schön heraus stellte.

Am 3. Tag in Nizza beschlossen wir uns ein klein wenig Luxus zu gönnen und mieteten Liegestühle und Sonnenschirme am Strand (beim stolzen Preis von 20€/Liege kann man, denke ich, schon von Luxus sprechen ;)). Wir genossen es allerdings in vollen Zügen und waren einstimmig der Meinung, dass es sich definitiv gelohnt hatte!

Abends gingen wir dann wieder in der Altstadt essen, wo wir ein nettes Restaurant mit leckerer Pizza und Pasta fanden.

Nizza war meiner Meinung nach einer der schönsten Orte auf unserer Reise! (: Klar, die Wohnung war nicht die tollste, aber die Stadt und auch das wunderbare Meer haben mir richtig gut gefallen!
Barcelona wir kommen! (:

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Huui, das hört sich ja klasse an, Und Barcelona ist wirklich grossartig. War vor 2 Jahren da und würde jederzeit wieder hin.

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es war wirklich klasse! Barcelona hat einfach einen unverwechselbaren flari!

      Löschen

“I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.” - Audrey Hepburn