Mahlzeit! - Kindheitserinnerungen

4/08/2015


Sagt mal, könnt ihr euch noch an die "Kettenbriefe" von früher erinnern? Bei uns besser bekannt als Hermann-Kuchen. Ich denke viele von euch kennen diesen Kuchenteig noch, der durch Freunde & Bekannte weitergegeben wurde und den man dann selber wieder wachsen ließ. Eine kleine Erinnerung an die Kindheit.
Wie ich genau jetzt wieder daran erinnert wurde? Eine gute Freundin von mir hat mir heute einen Briefumschlag überreicht. Darin befanden sich die Regeln des Rezeptbaumes, ein ähnliches Spiel wie das mit dem Hermann-Kuchen. Vielleicht sagt euch das ja auch was, wenn nicht, lasst es mich euch kurz erklären:
Beim Rezeptbaum geht es darum, dein Lieblingsrezept unter die Leute zu bringen. Auf dem Zettel stehen unten zwei Adressen. Eine ist die Person von der ihr das Rezept bekommen habt und die andere ist die, von der wiederum diese Person das Rezept mit den Regeln zugeschickt bekommen hat. An diese beiden und 6 weitere schickst du nun dein Lieblingsrezept. Wenn der Rezeptbaum klappt sollte jeder 44 neue Rezepte bekommen!


Wen jemand von euch gerne mitmachen würde, lasst es mich wissen!

Diesen Rezeptbaum habe ich jetzt zum Anlass genommen um mein aller, aller liebstes Rezept mit euch zu teilen. Nämlich super leckere Zimtschnecken! Das Grundrezept habe ich letztes Jahr bei Mirela von Coral&Mauve gefunden und seitdem wird es mindestens zweimal im Monat gebacken.



Zimtschnecken
(ca. 20-25 Stk.)

Teig

260  ml   warme Milch
1,5   Pkg Trockengerm
2      EL  Zucker
1,5   Stk  Eigelb
60    g     geschmolzene Butter
400  g     Mehl
1      Pkg Vanillezucker



'Füllung'

100  g    geschmolzene Butter
Zimt & Zucker 





So wird's gemacht

Warme Milch, Germ & Zucker in eine Rührschüssel geben und kurz ruhen lassen. Währenddessen die Butter schmelzen. Die geschmolzene Butter und die Eigelbe in die Schüssel geben & die Masse schaumig schlagen. Zu guter Letzt, Mehl und Vanillezucker dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig anschließend an einem warmen Ort ca. 1 Stunde ruhen lassen. Danach heizt ihr das Backrohr auf 180 Grad Umluft vor. Jetzt könnt ihr denn Teig ausrollen und und mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Darauf verteilt ihr dann noch die Zimt & Zucker Mischung. Anschließend rollt ihr den Teig ein und schneidet ca. 2cm breite Scheiben. Dann ab aufs Backblech & rein in den Ofen für etwa 15-20 Minuten. Bleibt aber am Besten dabei und schaut immer mal wieder nach, da die Temperatur und Zeit je nach Ofen variieren können.


Mahlzeit! Lasst es euch schmecken!





You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Oh wie lecker!!! Manchmal kann "einfach" so lecker sein :)
    Ich würde jetzt am liebsten in solch einen "Kuchen" (wie nennt man es?!;)) beißen!!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja total! Ich mag alles was schnell & einfach geht und lecker ist ;)
      Das sind ganz simple Zimtschnecken! (:

      Löschen

“I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.” - Audrey Hepburn